Produkte
Give away
Über uns
Aktuell

Aktuell

 
 

Ein Fest zum Dank

 

Als Dankeschön für die geleistete Arbeit hat das Team der Marktlücke alle 45 Mitarbeiterinnen mit ihren Kindern zu einem Mittagessen eingeladen.


Dieses Fest ist eine gute Gelegenheit, dass sich die Mitarbeiterinnen, die im Laden, in der Werkstatt oder im Restaurant arbeiten kennenlernen können. Wir erfahren immer wieder, dass schon das Wissen um Andere, die eine ähnlich schwierige Situation haben, entlastet.

Für die alleinerziehenden Mütter ist es ein bisschen wie "Ausgehen", was sie sich sonst weder organisatorisch noch finanziell leisten können.

 

Die Kinder konnten sich mit Schminken, Verkleiden, Zeichnen und Ping-Pong spielen unterhalten. Der grosse Renner für Gross und Klein war das Verzieren von Armen und Händen mit Henna, das zwei Frauen aus Somalia anboten.

 

 

 

Nominiert für den Prix Jumelles

 

Nach der Preisverleihung vom 25. August 2018 ist nun klar: 

Den Preis haben wir zwar nicht gewonnen, aber die Badezimmerkollektion "il bagno" ist noch bis zum 31. Oktober im im Freilichtmuseum Ballenberg ausgestellt. Zudem erscheint dazu ein Katalog in der Reihe Handwerk (Dokumentation des Kurszentrums Ballenberg).

 

Preisträgerin und Preisträger sind Isabel Bürgin und Stefan Jakob. Die Marktlücke gratuliert Beiden ganz herzlich!

 

Fünf Frauen, drei Betriebe, zwei Regionen und eine Idee.

Als gemeinsames Projekt der Handweberei Tessitura, der

Marktlücke-Werkstatt und der Farbgestalterin Sonja Reichen, entstand die Badezimmerkollektion "il bagno":  Soziales Engagement, Kunsthandwerk, Stadt und Land wurden zu einer zeitgemässen Kollektion verwoben — und prompt nominiert.

 

Projektbeschrieb.pdf 

Prix Jumelles 2018 / Ballenberg-Museum

Handweberei Tessitura, Posciavo

Sonja Reichen, Farbgestaltung

Marktlücke-Werkstatt

 

 

 

Das Marktlücke-Team stellt sich vor

Die Marktlücke ist in 9 Jahren von 1 auf 16 Mitarbeitende gewachsen.

Zeit, uns vorzustellen! 

(und unsere Lieblingsprodukte, die Sie alle in unserem Laden kaufen können)


Ruth Bächli, ist begeistert von der "Fill me bottle".

Sie ist Leiterin Administration, begleitet die Programmteilnehmerinnen im Bewerbungsprozess und unterrichtet zweimal wöchentlich Bewegung am Arbeitsplatz. Link zum Video und Interview

 

 

 Anna Jäger, Sozialberaterin in der Marktlücke, stellt ihr Lieblingsprodukt, die "Sturzflug-Salbe", die in Praden in Handarbeit hergestellt wird, vor. 

Link zum Video und Interview



Miguel Pellicer, Koch im Restaurant "Kantine Hermetschloo", stellt sein Lieblingsprodukt, den Rucksack kowari von WOKU, vor. 

Link zum Video und Interview



 

Sara Magnaguagno, Sozialarbeiterin in der Marktlücke, stellt ihr Lieblingsprodukt, das Kochbuch "Nach Hause kochen", vor. Link zum Video und Interview

 

 

 

Gentiana Gallopeni mit ihrem Lieblingsprodukt, dem brandneuen Haarband aus Krawatten.ink zum Interview und Video

Gentiana Gallopeni mit ihrem Lieblingsprodukt, dem brandneuen Haarband aus KrawattenLink zum Interview und Video

 

 

 

hier gehts zum Video und Interview mit Lee Steiner, Köchin im Restaurant

Lee Steiner, Köchin im Restaurant "Kantine Hermetschloo", stellt ihr Lieblingsprodukt, den Olivendosen-Hocker, vor.  Link zum Video und Interview

 

 

 

Bettina_vorLaden_Aktuell.jpg


Bettina
schwingt vor dem Laden an der Schipfe 24 ihr Lieblingsprodukt, den SAUS, durch die Luft. Link zum Video und Interview

 

Wenn Sie keine Folge der Serie verpassen möchten, können Sie hier unseren Newsletter bestellen.

 




Besuchen Sie unseren Online Shop!

Vom Sofa aus bequem die einzigartigsten Dinge bestellen. Unter vielem Anderen finden Sie dort auch unser handgefertigtes Kochbuch "nach Hause kochen" .

 

Rezeptblätter_Mappe_Vogelperspektive_FM.jpg

Eine Kulturen-verbindende Mappe mit 18 ganz persönlichen Rezepten, die Frauen, welche in der Marktlücke arbeiten, aus ihrem Heimatland mitgebracht haben.

Es sind Gerichte, die für sie nach Heimat schmecken, nach Familie und Beisammensein.

Für uns, die wir hier aufgewachsen sind, wecken die Gerüche und Geschmäcker dieser Gerichte umgekehrt vielleicht eher Fernweh.

Heimweh oder Fernweh – eine Frage des Standpunktes und der Lebenssituation.

Dieses spezielle Kochbuch fertigen wir in der Marktlücke-Werkstatt an.




Suchen Sie ein Give away für Ihre Firma oder ein Geburtstagsgeschenk für Ihre Mitarbeitenden? Mehr dazu

 

 



Die Marktlücke wurde am 16. 11. 2015 vom Stadtrat mit dem Gleichstellungspreis 2015 ausgezeichnet

Laudatio von Monika Stocker

Die Medienmitteilung

Fachstelle für Gleichstellung

 

Fotos zum Gleichstellungspreis von Renate Wernli, www.bildermacherin.ch

von links nach rechts: Seç Ergin: Service- und Cateringleitung, Sara Magnaguagno: Sozialarbeiterin und StV Serviceleitung, Christina Dalbert: Geschäftsführerin und StV Werkstattleitung, Lee Steiner: Köchin, Pascal Kuster: Koch, Serafin Ackermann: soziales Vorpraktikum Gastronomie, Anna Jäger: Sozialarbeiterin und Leiterin Laden, Claudine Hartung: Werkstattleiterin und StV Geschäftleiterin, Ruth Bächli: Leiterin Administration, Marketing, Gentiana Gallopeni: soziales Vorpraktikum Werkstatt

... auch im Team aber nicht auf dem Foto: 

Fabian Herzog: Koch und Leitung Küche, Bettina Schadegg: Verkaufsleitung

Fotografie: Renate Wernli, foto@bildermacherin.ch

 

Die Marktlücke hat sich als Marktlücke erwiesen und behauptet


Unsere Vision war und ist es, erwerbslose Frauen mit Kindern dabei zu unterstützen, langfristig ein von der Sozialhilfe unabhängiges Leben zu führen, ihren sozialen Status zu heben und somit auch ihren Kindern bessere Startbedingungen zu ermöglichen.

 

Die Ergebnisse der Evaluation unterstützen unsere These, dass sich die möglichst frühe Förderung von erwerbslosen Frauen mit Kindern lohnt. Von den 20 Frauen mit Kindern, die das durchschnittlich zweijährige Programm bisher ganz durchlaufen haben, haben 13 den Sprung in den ersten Arbeitsmarkt geschafft -
also mehr als die Hälfte.

Die Marktlücke begann 2009 mit zwei Teilnehmerinnen. 2010 konnte die Marktlücke eine Leistungsvereinbarung mit der Arbeitsintegration Limmattal und der Stadt Zürich aushandeln. Daraufhin stieg die Anzahl Zuweisungen kontinuierlich, parallel zum Anstieg des Bekanntheitsgrads der Marktlücke. Infolgedessen wurden die weiteren Tätigkeitsbereiche Gastronomie und später die Werkstatt gegründet. 

 

 

Mehr interessante Informationen zu unserer Integrationsarbeit finden Sie in unserer Broschüre, die wir 2015 zum 6 jährigen Bestehen der Marktlücke herausgegeben haben.

Diese können Sie kostenlos hier bestellen.

 

 

Das Kampagnenforum Zürich hat für uns eine Kundenbefragung im Laden, der Kantine und für die Werkstatt durchgeführt. Hier können Sie den Schlussbericht herunterladen.

 

Mit der ZürichCARD www.zuerichcard.ch erhalten Sie bei uns 10% Ermässigung. Zudem profitieren Sie von freier Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der ganzen Stadt Zürich und Umgebung, freiem oder ermässigtem Eintritt in die meisten Zürcher Museen, 10 bis 20% Ermässigung in ausgewählten Shops, einer kulinarischen Überraschung in diversen Restaurants und vielen weiteren Ermässigungen.

Miguel Pellicer, Koch im Restaurant "Kantine Hermetschloo", stellt sein Lieblingsprodukt, den Rucksack kowari von WOKU, vor. Link zum Video und Interview



 

 
 
 
 

 





Marktlücke GmbH  -  Schipfe 24 - CH-8001 Zürich  -  Tel. 044 212 77 25  -  E-Mail: info                Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 - 19.00, Sa 10.00 - 17.00